Goldgräber/-in

Mit jeder Aktion und Bewegung hinterlassen wir digitale Spuren auf vielen Systemen. Goldgräber mit den richtigen Spürwerkzeugen folgen der Fährte und holen aus unseren Datenspuren ordentlich was raus.

Die Nuggets

Schon der Arbeitsalltag macht es offensichtlich: Am Morgen nutzen wir den Badge, um ins Büro zu kommen und am Arbeitsplatz brauchen wir Username und Passwort,um den PC zu starten. Das Erste was wir dann tun − abgesehen vom Gang zur Kaffeemaschine − ist die Mailbox auf Neuigkeiten zu prüfen. Dann wird noch schnell auf das Social-Media-Profil eines Kunden geklickt, dass ein Kollege schickte, um für die nächste Pause genügend Gesprächsstoff zu haben.

Die Goldwaschpfanne

All diese Aktionen werden im Hintergrund aufgezeichnet und gesammelt. Eine Lösung für das zentrale Sammeln von Daten ist Splunk. Dieses Werkzeug erlaubt, grosse Datenmengen nach unterschiedlichen Gesichtspunkten zu durchsuchen. Wenn wir den beschriebenen Arbeitsbeginn betrachten, können wir z. B. herausfinden, ab wann der Grossteil der Belegschaft anwesend ist, wie viele Personen im Büro sind und welche das Homeoffice vorziehen. Diese Daten sind für ein Unternehmen wertvoll, um für die Zukunft den Ausbau der Büroräume zu planen. Ein Splunk-Engineer bereitet entsprechende Informationen in übersichtlichen und einfach verständlichen Dashboards auf.

Aber das ist erst der Anfang! Stellt sich nämlich heraus, dass eins der Mails schadhaft war, kann das Cyber-Security-Teammithilfe der gesammelten Daten feststellen, wer diese Nachricht sonst noch erhalten hat. So wird auch ermittelt, was anschliessend passiert ist, ob jemand bei einer Phishing-AttackeDaten eingegeben hat, die nun potentiell missbraucht werden könnten.

Ran an den Spaten!

Dieses Beispiel zeigt, wie man mit der Logdaten-, Monitoring-und Reporting-Plattform Splunk zum «modernen Goldgräber» werden kann. Wenn auch du bei unseren Kundenauf die Suche nach «Goldnuggets» gehen möchtest, sollten wir uns zum persönlichen Gespräch treffen, denn es gibt ein breites Tätigkeitsfeld, das von der Datenanalyse über die Administration bis hin zur Architektur einer solchen Plattform geht.

So findest du die Schätze

Der ideale Goldgräber hat einen IT-Background, bevorzugt im Bereich System oder Network Engineering und ist technisch versiert und vor allem interessiert. Er fühlt sich zudem im Linux-Umfeld wohl und kennt die wichtigsten VI Befehle.

Kevin Meyer tA
Kevin
Meyer
HR Manager